NÖ Luftreinhaltegesetz


Niederösterreichische Luftreinhaltegesetz
ÜBERPRÜFUNG VON FEUERUNGSANLAGEN

Feuerstätten von Zentralheizungsanlagen (Heizkessel) mit einer Nennwärmeleistung von
>6 kW und sonstige Feuerstätten sind periodisch überprüfen zu lassen.

Überprüfung laut NÖ BTV Intervall
Zentralheizungen bis 50kW Leistung - alle Brennstoffe alle 3 Jahre
Zentralheizungen ab 50 kW Leistung - alle Brennstoffe Jährlich


WER DARF ÜBERPRÜFEN?

Unabhängig von den staatlich autorisierten Anstalten einschlägiger Fachgebiete, Ziviltechniker einschlägiger Fachgebiete und der Amtssachverständigen können Gerwerbetreibende durch die Landes-regierung zu Prüfern von Feuerstätten für feste Brennstoffe mit einer Nennwärme-leistung bis 120 kW und für Feuerstätten für flüssige und gasförmige Brennstoffe bis zu einer Brennstoffwärmeleistung von nicht mehr als 2MW bestellt werden. 

Berechtigte Prüfer 

Welcher Gewerbetreibende im Detail ein „befugter Prüfer" ist und eine Zulassung (Registernummer) besitzt, können Sie beim Amt der Niederösterreichischen Landesregierung oder bei der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich erfahren

DAS PRÜFBUCH

Über jede Überprüfung ist ein Bericht zu erstellen. (KEIN Kassabon)
Das Orginal dieses Berichtes ist in ein Prüfbuch einzulegen, das – gegen Beschädigungen geschützt –
in der Nähe der Feuerstätte aufzubewahren ist. 
Eine Zweitschrift des Prüfberichtes verbleibt beim überprüfenden Fachmann. 


WICHTIG: 
DIESER HÖCHSTTARIF TRAT AM 15.7.1989 AUSSER KRAFT. ZUR ZEIT UNTERLIEGT DIE ÜBERPRÜFUNGSGEBÜHR DER FREIEN VEREINBARUNG



EINSICHTNAHME  DURCH DEN RAUCHFANGKEHRER (Kopie weiterleiten)
Stadtausstellung / Gemeindeausstellung Österreich